Handwerk hat goldenen Boden – auch das mit den Worten

19. September 2017
Gute Texte sind in den Schriftwüsten des allgegenwärtigen Blabla gar nicht so leicht zu finden. Dabei geht es auch hier vor allem um: bestes Handwerk.

Wir wissen es alle: Grandiose Leistungen sind in jeder Branche ein bisschen vom Genie gestreift, aber in erster Linie muss man immer solide handwerkliche Fähigkeiten aufweisen können. Das Abc, das Einmaleins – die Grundlagen müssen einfach sitzen, ansonsten scheitern auch ganz Kreative an den einfachsten Aufgaben und schlagen sich permanent mit dem Hammer auf den Finger. Umgelegt auf die schreibende Zunft leiden aber nicht nur die Verursacher am Ungeschick, sondern in erster Linie die Leserinnen und Leser. Und ganz besonders jene, die gelesen werden wollen und mit ge- und verpfuschten Texten ihre Zielgruppe gar nicht erst erreichen können.

HandwerkBestes textliches Handwerk

Bestes Handwerk hat in dieser wortreichen Zeit, in der wir leben, wahrlich goldenen Boden und alle profitieren, die gelesen und gehört werden. Deshalb ist gerade für Content Marketing eine hohe Qualität des Geschriebenen von großem Wert. Dieser Tatsache trägt Harald Kopeter in seinem brandneuen Buch Fresh Content – Wie Sie Menschen mit Storys begeistern und Kunden gewinnen Rechnung und hat ihr ein ganzes Kapitel gewidmet. Dass größte journalistische Sorgfalt, das A und O des journalistischen Handwerks samt allen zur Verfügung stehenden journalistischen Darstellungsformen ganz selbstverständlich Teil von herausragendem Content Marketing ist beziehungsweise sein sollte, zeigt dieses Buch auf und erläutert die wichtigsten Textformen vom Bericht über die Reportage und das Interview bis hin zu Porträt, Kommentar und Glosse.

Harald Kopeter im Interview mit Dirk Kreuter

Unbeschreiblich …!

Kritische Leser/innen bemerken, dass auch im Tageszeitungsjournalismus nicht selten Stümper am Werk sind, die – bewusst oder auch unbeholfen – kein solides Handwerk vorweisen (können). Berichte werden mit bewertenden und kommentierenden Worten versehen und damit ad absurdum geführt, Glossen versprühen keinerlei Esprit, sondern langweilen zu Tode, die Rechtschreibung lässt Konrad Duden im Grab rotieren, Reportagen vertrocknen unter Zahlen- und Faktenbergen … und das Interview?! Wir dürfen die am meisten gestellte und furchtbar scharfsinnige Frage zitieren: „Wie haben Sie sich gefühlt?“ Da wir alle bereits die Antwort kennen („Unbeschreiblich!“), ist es wirklich an der Zeit, hier wieder auf die wichtigsten Grundregeln aufmerksam zu machen. Wichtige Hinweise und Tipps von A bis Z, um den wirkungsvollsten Titel zu finden, Kunstgriffe für ein gelungenes Textporträt, wie viel Vorbereitung ein Interview wirklich erfordert … all das und noch viel mehr Tricks und Anleitungen für gutes textliches Handwerk finden sich in Kopeters Buch Fresh Content.

Wenn auch Sie vom umfassenden Fachwissen rund um das textliche Handwerk profitieren wollen, sichern Sie sich das 180-seitige Fachbuch für alle, die mit Fresh Content – bestem Content Marketing – mehr Aufmerksamkeit, mehr Kunden und mehr Umsatz erreichen wollen.

 

Early Bird – der frühe Vogel fängt den Wurm

Fresh Content BuchHarald Kopeter: Fresh Content
Wie Sie Menschen mit Storys begeistern und Kunden gewinnen

1. Auflage, Oktober 2017
180 Seiten

Sichern Sie sich jetzt Ihr persönliches Exemplar zum Vorzugspreis von nur 19,90 Euro statt 24,90 Euro

zzgl. 5,90 Euro für Verpackung und Versand

Jetzt Buch direkt bestellen 

Sie wollen zuerst einen Blick hineinwerfen?
Gerne: Hier geht’s zur

Leseprobe

Fresh Content Blog

Google+ Comments

Powered by Google+ Comments

 

Handwerk hat goldenen Boden - auch das mit den Worten auf Facebook teilen
Handwerk hat goldenen Boden - auch das mit den Worten auf Google Plus teilen
Handwerk hat goldenen Boden - auch das mit den Worten auf Xing teilen

Newsletter-Anmeldung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.