Fresh Content für den Kopf: Hengstschläger und die Sache mit den Genen

17. April 2018
Als herausragender Genetiker eroberte er ein breites Publikum vor allem über seine Bücher. Im Fresh Content Congress, der am kommenden Donnerstag in Graz über die Bühne geht, spricht Markus Hengstschläger über „Alles außer Durchschnitt“.

Er glaubt nicht an die Unsterblichkeit und denkt darüber nach, ob und wann ein 150-jähriges Menschenleben möglich sein wird. Doch noch viel interessanter sind jene Aspekte, die sich nicht mit der Länge des Lebens, sondern mit dessen „Tiefe“ beschäftigen! Qualität stand Quantität, könnte man es nennen, und auch dazu hat der vielfach preisgekrönte Genetiker Hengstschläger einiges zu sagen. Der Universitätsprofessor, der mit seinem Buch „Die Durchschnittsfalle“ eine breite Öffentlichkeit erreichte, wird beim Grazer Fresh Content Congress am kommenden Donnerstag über das Thema „Alles außer Durchschnitt“ sprechen (9-10.30 Uhr). Der Congress hat sich nicht nur zum Ziel gemacht „Neue Wege für Sales und Marketing“ aufzuzeigen, sondern mit seinen frischen Inhalten das „Mittelmaß“ zu verlassen.

Die Durchschnittsfalle Hengstschläger

Markus Hengstschläger: Die Durchschnittsfalle, Ecowin, 2017

Ein besonderes Highlight zu diesem Subtitel liefert mit Sicherheit der Beitrag von Hengstschläger. Da Mittelmaß „keinerlei Innovation“ schaffe, sei dies auch keinerlei Option für ein Unternehmen und ganz generell für uns Menschen. Denn als Verfechter von Individualität und Vielfalt begrüßt er jene, die in Wirtschaft, Wissenschaft und/oder Gesellschaft die Grenzen des Bekannten verlassen und damit auch Antworten finden können auf Fragen, die wir heute vielleicht noch gar nicht kennen, weil es eine „unvorhersehbare Zukunft“ gibt (Lesen Sie dazu auch unser –> Interview mit Markus Hengstschläger). Dass es dafür aber Menschen mit möglichst unterschiedlichen Talenten und besonderen Fähigkeiten braucht, wird er nicht müde zu betonen.

Welche Wege wir einschlagen müssen – in Bildung, Erziehung, ja, ganz allgemein in der Entwicklung des Menschen -, wird der Universitätsprofessor unter anderem in seinem Vortrag beim Fresh Content Congress ansprechen. Und uns frische Inhalte in die Köpfe pflanzen, damit wir alte Wege verlassen können.

 

Fresh Content Congress 2018

Am kommenden Donnerstag, 19. April 2018, tritt Markus Hengstschläger als Speaker beim Fresh Content Congress 2018 in Graz auf und spricht zum Thema
„Alles außer Durchschnitt“.

Jetzt noch rasch

Tickets bestellen!


 

 

Hengstschläger

Foto: Philipp Lihotzky

Mit 16 Jahren war Univ. Prof. Mag. Dr. Markus Hengstschläger als Punk unterwegs. Mit 24 Jahren promovierte er zum Doktor der Genetik und wurde 35-jährig zum jüngsten Universitätsprofessor am Institut für Medizinische Genetik berufen, dessen Leiter er heute ist.

 

 

 

 

 

 

Beitragsbild: Philipp Lihotzky





Google+ Comments

Powered by Google+ Comments

Fresh Content für den Kopf: Hengstschläger und die Sache mit den Genen auf Facebook teilen
Fresh Content für den Kopf: Hengstschläger und die Sache mit den Genen auf Google Plus teilen
Fresh Content für den Kopf: Hengstschläger und die Sache mit den Genen auf Xing teilen

Newsletter-Anmeldung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.