Content is the message

04. September 2014

„Content ist die Basis für Ihren Weberfolg.“ Das sagt eine, die es wissen muss. Miriam Löffler arbeitet seit fast 25 Jahren im Online-Business und hat nun mit „Think Content!“ das erste deutschsprachige Buch über Content Strategie und Content Marketing auf den Markt gebracht. Es ist 630 Seiten stark, informiert mit spannenden, praxisnahen Details und hat das Zeug zum Klassiker, sprich: zum Nachschlagewerk für Online-Worker.

Online kommunizieren: eine Kunst?

Ja, denn das ist erfolgreiche Kommunikation grundsätzlich. Im Web zu kommunizieren, gehorcht allerdings nochmals anderen Gesetzen. Diese herauszuarbeiten und nachvollziehbar darzustellen, ist der Kern von Miriam Löfflers Buch „Think Content“, das Anfang 2014 im Galileo Verlag herauskam. Endlich, denn bis dato war deutschsprachige Literatur zum Thema Content-Strategie schlicht nicht existent.

Die erfolgreiche Website

Die Website, meint Löffler, ist das Zentrum der Kommunikation in der Online-Welt. Eine Website erfolgreich aufzubauen und zu betreiben, sei daher das Um und Auf. Nur wie? Im Laufe der Lektüre wird klar, dass die Website als „Herzstück“ der Kommunikation jegliche Mühe wert ist und echte Profis braucht. Insbesondere gilt das für den Content, dessen Bedeutung die des Designs bei Weitem übersteigt. Und obwohl dem so ist, startet das Webprojekt heute nach wie vor sehr oft beim Design. Der verkehrte Einstiegspunkt, wie die Autorin überzeugend darlegt.

Texten im Web: Worte und Wörter

Mit einem rund 150 Seiten starken Kapitel zum Thema „Webtexten“ setzt Miriam Löffler dann auch einen deutlichen Schwerpunkt auf die Macht der Sprache, auf die Form des Schreibens im Web, auf die richtigen Worte für User und die relevanten Wörter für die Suchmaschinen. „Entdecken Sie, (…) wie viel Sie mit guten Webtexten erreichen können. (…) Setzen Sie den Mehrwert Ihrer Produkte oder Dienstleistungen mit Storytelling gekonnt in Szene.“

Content vs. Design

Vom Titel an klar ist auch, was das Buch intendiert, nämlich dem Content den Weg in die Führungsposition zu bereiten. Content muss und wird auch schon bald Priorität vor Design haben – davon ist Löffler überzeugt. „Content First! Design Second!“, lautet ihre Devise. Nicht zuletzt deshalb gelte es auch, sich von so manchen überkommenen Gepflogenheiten zu verabschieden. „Es ist höchste Zeit, dass in der Online-Branche ein Umdenken stattfindet – weg vom reinen Traffic-Einkauf en masse hin zu einem professionellen, Nutzer-orientierten Umgang mit Content.“ Der Trend in Richtung Content gibt ihr mehr als Recht.

Umdenken ist angesagt.

„Think Content“ lautet der Titel des Buches nicht ohne Grund. Alle Zeichen der Zeit deuten darauf, dass eine neue Perspektive – ein Umdenken, das hochwertigem Content fördert – für den Online-Erfolg absolut notwendig ist. Überspitzt ausgedrückt könnte man auch sagen: Content ohne Treffsicherheit und Tiefgang kann man sich gleich sparen. Und zwar einfach deshalb, weil er sein Ziel nicht erreicht. Dass sich erfolgreiche Kommunikation differenziert gestalten muss, macht Löffler mit einer Liste von 12 unterschiedlichen Content-Arten deutlich.

Content planen.

In der Praxis sicher kein Liebkind, aber dennoch unumgänglich, ist eine professionelle Content-Planung. Die Autorin beschreibt eine Vielzahl unterschiedlicher Prozesse wie etwa Freigabedurchläufe, Quality-Assurance-Prozesse, Analyse- und Archivierungsprozesse. Zudem präsentiert sie Beispiele, wie man Zeit und Kosten kalkuliert und den Content-Life-Circle unter Kontrolle, sprich in den Griff bekommt. Weitere Themen: Content-Controlling sowie das Bilden von Personas.

Fazit: Respekt!

Miriam Löfflers Werk (das durchaus das Zeug zur „Berufsfibel“ hat) ist geprägt von Enthusiasmus und dem festen Willen, den Leser von der Notwendigkeit guten Contents zu überzeugen. Und das ist gut so! Denn es gibt in diesem weltweiten Web massenweise Inhalte, die auf Vordermann gebracht werden sollten. Für all jene, die dabei mitwirken, bietet „Think Content“ einen reichen Fundus an praxisnahem Know-how.

 

ROSWITHA JAUK

Foto: Horia Varlan/Flickr

Think-Content

 

Buchtipp: „Think Content! Content-Strategie, Content-Marketing, Texten fürs Web“, Miriam Löffler, Galileo Press, Bonn 2014.

 

Weitere Buchtipps …

Content is the message - Corporate Media Service GmbH auf Facebook teilen
Content is the message - Corporate Media Service GmbH auf Google Plus teilen
Content is the message - Corporate Media Service GmbH auf Xing teilen

Newsletter-Anmeldung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.