check it out: Jugendmagazin auf Augenhöhe

01. Dezember 2014
Mit der Winterausgabe 2014 des checkit.magazins – das Jugendmagazin des Landes Steiermark – erscheint auch die Online-Ausgabe im neuen Outfit: Nach einem Relaunch ist die Site für die Vielfalt der mobilen Online-Welt gerüstet und bringt die wie immer brandaktuellen und bewährten jungen Inhalte ganz selbstverständlich mit.

Jugendmagazine gibt’s viele – die meisten sind voll von Geschichten über Stars, Starlets und Style, da kann man wenig falsch machen. Doch was 12- bis 18-Jährige wirklich alles beschäftigt, hätte in einem Magazin sowieso nie und nimmer Platz … Wie ein solches trotz allem funktionieren kann, zeigt ausgerechnet das Corporate-Publishing- bzw. Content-Marketing-Produkt checkit – das Jugendmagazin des Landes Steiermark Print und Online zur checkit.card, das ich seit fünf Jahren gemeinsam mit der Jugendredaktion gestalten darf.

Wer – beruflich oder privat – Kontakte mit der Kernzielgruppe 12-18-Jährige pflegt, weiß, wie extrem vielfältig und unterschiedlich sich die Bedürfnisse und Interessen der Teenager gestalten. Dem Land Steiermark gelingt es mithilfe der Corporate Media Service seit vielen Jahren, dieses Magazin zur Jugendkarte checkit.card vierteljährlich auf die Beine zu stellen.

Respekt und Offenheit

Wesentlich ist dabei die Augenhöhe, auf der kommuniziert wird: Seit fast fünf Jahren ist eine etwa 20-köpfige Jugendredaktion unter meiner Leitung richtungsweisend: Junge Leute von 14 Jahren bis maximal Mitte 20 mit journalistischem Interesse haben hier nicht nur die Möglichkeit, ein Talent auszuprobieren und vieles in diesem Bereich zu lernen, sie bringen alle Themen, die im checkit.magazin zur Sprache kommen, selbst aufs Tapet. Sie kommen direkt aus ihrem Leben, ihrem Alltag, ihren Fragen und Diskussionen. Kommt bei der vierteljährlichen Redaktionssitzung ein Thema als Vorschlag von meiner Seite, prüfen wir es gemeinsam auf Relevanz für die Zielgruppe.

So sehe ich meine Rolle als Redaktionsleiterin hauptsächlich darin, mit meiner journalistischen Erfahrung von nunmehr fast 30 Jahren Beraterin zu sein in einer sich ständig bewegenden Branche, die ein gutes handwerkliches Rüstzeug braucht und vor allem die Verantwortung, die damit verbunden ist, bewusst wahrnimmt. Menschen mit Respekt, Toleranz und Offenheit begegnen zu können – Leserinnen und Lesern, Usern, allen Informantinnen und Informanten – sehe ich hier als einen ganz besonders wichtigen Punkt. Zynischer und menschenverachtender Journalismus bringt eine ganze Branche in Misskredit und grundsätzlich niemanden weiter.

Mittendrin

„Mittendrin“ – um ein modernes Schlagwort zu verwenden – ist also die größte Stärke des checkit.magazins: Die jungen Leute schreiben aus ihrem Leben und Erleben heraus, stellen die ganz jungen Newcomer-Bands vor, junge Sportler/innen, die am Anfang ihrer Karriere stehen, schreiben in Kommentaren ihre eigene Meinung zu einem aktuellen Thema, porträtieren Lehrlinge, die über ihren Berufsalltag erzählen, damit die Leser/innen zu Hause eine Ahnung von diesem Lehrberuf bekommen. Die Jungjournalistinnen und -journalisten sind selbst als Reporter/innen für diese Interviews unterwegs und recherchieren und schreiben eigenständig. Wo professionelle Unterstützung gefragt ist, gibt es sie, und wenn ein Thema von erwachsenen Expertinnen und Experten geklärt werden soll, dann werden diese dazu befragt.

Dass die checkit.jugendredaktion sich genauso bewegt und verändert wie das Magazin an sich, liegt in der Natur der Sache: Man wird flügge, geht ein Jahr ins Ausland, kommt wieder oder bleibt in der Ferne, geht zum Studium nach Wien – trotzdem sind sogar noch ein paar der jungen Mitarbeiter/innen, die bei der Gründung der Jugendredaktion 2010 dabei waren, nach wie vor aktiv.
Am schönsten an dieser Arbeit mit der checkit.jugendredaktion ist mit Sicherheit zu sehen, dass es keinen Grund für Pessimismus gibt – weder im Journalismus noch sonstwo. Es gibt genug großartige intelligente junge Menschen da draußen, die die Welt von morgen gestalten werden!

CLAUDIA RIEF-TAUCHER

 

checkit.magazin PRINT – online blättern auf issuu

 

checkit.magazin ONLINE 

 

 

 

 

check it out: Jugendmagazin auf Augenhöhe auf Facebook teilen
check it out: Jugendmagazin auf Augenhöhe auf Google Plus teilen
check it out: Jugendmagazin auf Augenhöhe auf Xing teilen

Newsletter-Anmeldung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.